Wörishofener U9 erreicht 4. Platz beim Helmut-Streit-Gedächtnisturnier in Buchloe

Kaum wurde die Badehose gegen die Schlittschuhe getauscht, stand auch schon das erste große Turnier für die jüngsten Spieler des EV Bad Wörishofen an.

Der ESV Buchloe lud am 16.9.2018 zum Helmut-Streit-Gedächtnisturnier in die Buchloer Eisarena. Dort trafen die Jungwölfe im Alter von 6 bis 8 Jahren auf die U9 Mannschaften vom Augsburger EV, ESV Kaufbeuren, ESV Buchloe und dem EHV Klostersee.

Das Spiel der Wörishofener Jungwölfe war von Beginn an sehr konzentriert und die Spieler kämpften unermüdlich gegen ihre Gegner an. Gegen des Augsburger EV konnten die Wölfe ihr Tor lange Zeit schützen und konnten auch einen Tor erzielen, mussten sich letztlich aber von den Pantern geschlagen geben.

Gegen den ESV aus Kaufbeuren zeigte sich die Wörishofener U9 ebenfalls unerschrocken und konnte viele Angriffskombinationen der Kaufbeurer abwehren. Dennoch gingen die Kaufbeuren schnell in Führung und auch wenn der Kaufbeurer Torhüter zweimal hinter sich greifen musste, gingen die jungen Joker als klarer Sieger vom Eis.

Gestärkt nach der Mittagspause trafen die Wölfe Wörishofen auf den ESV Buchloe. In einem Spiel auf Augenhöhe verteidigten beide Mannschaften vehement ihr Tor, doch den Jungwölfen gelang es diesmal den Führungstreffer zu erzielen und ließen sich die Führung bis zum Abpfiff nicht mehr nehmen.

Noch euphorisch vom zuvor errungenen Sieg traf die U9 vom EVW auf den wohl stärksten Gegner des Turniers, dem EHC Klostersee. Bereits nach wenigen Minuten lag der EHC deutlich in Führung. Einige Male hatten die Wölfe die Möglichkeit einen Ehrentreffer zu erzielen, doch leider lag das Glück nicht auf Ihrer Seite. Der EHC konnte das Spiel mit einem deutlichen Sieg für sich entscheiden.

Nach drei Niederlagen und einem Sieg freuten sich  die Jungwölfe bei der Siegerehrung über ihre Medaillen und den Mannschaftspokal für den 4. Platz.