Vorbericht Wölfe KW 43 – 29.10.2020

(Romy Busch)

Für die Wölfe geht es, bedingt durch die aktuellen Corona-Maßnahmen, ins vorerst letzte Spielwochenende der noch jungen Landesliga-Saison. Dabei treffen sie gleich zwei Mal auf den derzeitigen Tabellenführer EV Germering: Am Freitag (30.10.2020, Spielbeginn 20 Uhr) sind die „Wanderers“ zu Gast in der Arena Bad Wörishofen, sonntags (01.11.2020, Spielbeginn 18 Uhr) findet das Rückspiel im Germeringer Polariom statt. Zwar konnten die Wanderers erst Ende der letzten Spielzeit den Aufstieg von der Bezirks- in die Landesliga feiern – bis zur Saison 2018/19 traten die Germeringer allerdings neun Jahre lang in der Bayernliga an. Einige hochkarätige Spieler aus dieser Zeit sind ihnen dabei erhalten geblieben oder nun zum Neustart in Bayerns zweithöchster Eishockeyliga zurückgekehrt, darunter Kapitän Quirin Reichel, Stürmer Christian Czaika und Verteidiger Christian Köllner. Unter ihrem neuen Trainer Peter Schedlbauer gelang den ehrgeizigen Germeringern mit elf Punkten aus vier Spielen ein makelloser Saisonstart: gegen Reichersbeuern (7:8 n.V.), Pfronten (5:3), Lechbruck (3:1) und Fürstenfeldbruck (5:4) konnten die Wanderers jeweils einen Sieg einfahren.

Somit steht den Wörishofern ein mit Sicherheit anspruchsvolles und kräftezehrendes Wochenende bevor. Glücklicherweise konnten drei wichtige Spieler – die Stürmer Franz Schmidt und Michal Horký sowie der Verteidiger Simon Hassmann – aus dem Wörishofer Lazarett rechtzeitig aufs Eis zurückkehren. „Wir werden am Wochenende hart arbeiten, um mit einem guten Gefühl in die Zwangspause zu gehen“, fasst EVW-Trainer Frank Kozlovsky die Erwartungen zusammen.

Das Spiel der 1b am Samstag den 31.10.2020, Spielbeginn 18 Uhr wurde vom ERV Schweinfurt abgesagt. Aber am Sonntags (01.11.2020, Spielbeginn 16:30 Uhr) geht es für das Bezirksliga-Team dann zum Rückspiel nach Türkheim.

Nach derzeitigem Stand sind bei den Heimspielen in Bad Wörishofen jeweils 50 Zuschauer mit Mund-Nasen-Bedeckung erlaubt, eine Reservierung ist dabei nicht möglich. Das Spiel in Germering wird voraussichtlich ohne Zuschauer stattfinden, der EV Germering hat in diesem Fall allerdings einen kostenlosen Livestream via Facebook angekündigt.