U9 Kleinstschüler zum Saisonauftakt in Sonthofen

Am 27.10.2018 ging es für die U9 Kleinstschüler aus Bad Wörishofen wieder los. Zum Saisonauftakt reisten sie nach Sonthofen an, wo sie erstmals auf ihre diesjährigen Vorrundengegner, den ESV Türkheim, den ESV Buchloe und natürlich den ECR Sonthofen trafen.

Im ersten Spiel gegen die Freibeuter aus Buchloe gingen die jungen Wölfe von Beginn an sofort offensiv zu Werke, was gleich in den ersten beiden Minuten zu mehreren torgefährlichen Aktionen führte. Insbesondere das Zusammenspiel klappte in allen Blöcken sehr eindrucksvoll, was letztendlich durch eine 3:0 Führung bis zur ersten Spielhälfte belohnt wurde. Anfänglich offenbar überrascht vom selbstbewussten Auftreten der Bad Wörishofer Mannschaft, fanden die Buchloer Piraten ab der zweiten Hälfte dann auf einmal ihren Rhythmus und ließen den Wölfe- Goali innerhalb kurzer Zeit zweimal nach hinten greifen. Davon angespornt versuchten die Piraten in den letzten Spielminuten mit Hochdruck noch den Ausgleich herbeizuführen, was ihnen allerdings nicht mehr gelang. Stattdessen konnten die Wölfe noch ein weiteres Tor erzielen und die Partie so mit 4:2 für sich entscheiden.

In der zweiten Begegnung des Tages traten die Jungwölfe gegen die Mannschaft aus Türkheim an. Vom vorherigen Sieg beflügelt, setzten die Wölfe ihre offensive Spielweise auch in dieser Partie konsequent weiter fort und erzielten bereits in der zweiten Spielminute den Führungstreffer. Davon unbeeindruckt hielten die Türkheimer Kufen- Cracks allerdings zäh dagegen und starteten ihrerseits immer wieder schnelle Konter mit weiten Pässen, was die Wölfe- Abwehr zusehends unter Druck setzte. In der sechsten Spielminute wurden die Türkheimer für ihre Beharrlichkeit schließlich belohnt und erzielten den Anschlusstreffer zum 1:1. Trotz mehrerer Torchancen auf beiden Seiten konnte allerdings keines der Teams mehr einen Treffer für sich verbuchen, so dass es zum Ende der Partie beim 1:1 unentschieden blieb.

Im dritten und letzten Spiel gegen den Gastgeber wurde den kleinen Wölfen noch einmal alles abverlangt. Dies wurde insbesondere dadurch deutlich, dass die bislang ungeschlagenen Sonthofener mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit das Spiel eröffneten und bereits nach knapp drei Minuten ihren zweiten Treffer erzielten. Trotz des Versuches der jungen Wölfe mit aller Kraft dem gegnerischen Ansturm standzuhalten, steigerten die Little Bulls den Druck derart weiter, dass sie innerhalb der ersten Spielhälfte noch weitere vier Tore für sich verbuchen konnten. Eine drohende zweistellige Niederlage vor Augen führte aber nicht dazu, dass sich die kleinen Wölfe in ihrem Bau verkrochen. Stattdessen kämpften sie in der Abwehr verbissen weiter, motivierten sich gegenseitig und schafften es, trotz merklicher Erschöpfung nicht nur die gegnerischen Stürmer weitestgehend vom eigenen Tor fernzuhalten, sondern sogar den ein oder anderen Konter auf das Sonthofener Tor zu starten. Dadurch und nicht zuletzt auch aufgrund der hervorragenden Leistung des Wölfe- Torhüters gelang den Bulls in der zweiten Spielhälfte nur noch ein einziger weiterer Treffer, der dann auch den Endstand von 7:0 für die Sonthofener Mannschaft manifestierte.

Mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage sicherten sich die Jungwölfe im ersten BEV- Turnier damit einen erfreulichen zweiten Platz im Turnier. Wenn auch nicht alle Erwartungen vollständig erfüllt worden sind, so scheint die Mannschaft für die kommenden Spiele doch gut gerüstet zu sein.
(Gunther Schöner)