U20 Wölfe verschenken Punkte

Am Samstag dem 02.03.2019 fuhren die Wölfe zum EHC Straubing. Obwohl  Trainer  Robert Macht auf zwei wichtige Spieler Krankheitsbedingt verzichten musste, war dieser aufgrund des guten Laufs der letzten Wochen sehr zuversichtlich, auch hier zu Punkten.

Hoch motiviert starteten die Wörishofener und bereits nach 28 Sekunden konnte Kapitän Lukas Oppolzer zum 0 zu 1 ein netzen. Und die Wölfe legten sofort nach in der 5. Minute erhöhte Sandro Lewalder auf 0 zu 2. Alles lief nach Plan. In den folgenden Minuten standen überwiegend die Torhüter im Mittelpunkt auf Seiten der Wölfe diesmal Sean Nelson. Doch in der 18 Minute verfielen die Wölfe in eine Art Tiefschlaf und kassierten in nur 12 Sekunden zwei Gegentreffer zum 2 zu 2 Pausenstand.

Deutliche Worte in der Kabine sollten die Kurstädter wecken, doch sie fanden nicht mehr richtig ins Spiel und so gingen die Hausherren in der 26. Minute erstmals mit 3 zu 2 in Führung. In der 30. Minute konnten diese die Führung sogar auf 4 zu 2 ausbauen bevor Luca Riccobono in der 32. Minute den Anschlusstreffer zum 4 zu 3 erzielen konnte.  Alle Bemühungen den Ausgleich zu erzielen sollten aber trotz hochkarätiger Chancen in diesem Drittel verwehrt bleiben.

Im letzten Spielabschnitt sollte es nun klappen, doch es dauerte bis zur 49. Minute bevor wiederum Lukas Oppolzer den Ausgleich zum 4 zu 4 herstellen konnte. Doch wie aus heiterem Himmel war sie wieder da „ die Tiefschlafphase“, und so konnte der EHC Straubing nur 13 Sekunden später erneut mit 5 zu 4 in Führung gehen und diese in der  51. Minute auf 6 zu 4 ausbauen. Obwohl die Wölfe nochmal alles gaben konnten sie auch aufgrund der cleveren Spielweise der Straubinger nichts mehr am Ergebnis ändern. Somit mussten die Wölfe trotz guter Leistung mit wenig ausnahmen die Punkte unnötigerweise in Straubing lassen.

Das kommende Auswärtsspiel gegen Peißenberg mussten die Wölfe leider Absagen da ein großer Teil des U20 Teams, am Samstag den 09.03.2019 ihre erste Mannschaft im Play down Kampf gegen den TSV Trostberg unterstützen wird. Das Spiel wird 0 zu 5 gegen den EVW gewertet da der TSV Peißenberg keine Möglichkeit für einen Ausweichtermin hat.

Tore für den EVW:

Lukas Oppolzer (2), Luca Riccobono, Sandro Lewalder

Strafen:

Straubing  12 Min.  EVW 18 Min.

Das nächste und letzte Heimspiel findet am Freitag dem 15.03.2019 um 20 Uhr gegen den ESC Dorfen in der Heimischen Arena statt.

Da das Spiel für unser Team sehr wichtig ist würde sich die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung und auf möglichst viele Zuschauer freuen.

_DSC3160