U20 Nur 10 Kämpfende Feldspieler sind zu wenig

Am Freitag dem 21.12 fuhren aus Krankheits-  und Arbeitsgründen nur 10 Feldspieler und 2 Torhüter mit Trainer Steve Barnes  zum TSV Erding. Nach dem Erfolg letzte Woche hatten sie sich einiges vorgenommen, da aber nur ein gelernter Verteidiger mit an Bord war mussten 3 Stürmer diese Lücke füllen.

Ziemlich schnell merkte man die Nummerische unterzahl und bereits in der 3. Minute gingen die Hausherren mit 1 zu 0 in Führung. Trotz starkem Kampfwillen der Wölfe konnten die Erdinger in der 5.ten und 12.ten Minute auf 3 zu 0 erhöhen. In der 19. Minute kann es zu einer sehr unschönen und völlig übertriebenen Aktion eines Erdinger Spielers der einen EVW Spieler von hinten niederstreckte und den Verletzten Spieler am Boden liegend mit mehreren Schlittschuhtritten bearbeitete. Leider wurde diese Situation von den überforderten Schiedsrichtern völlig falsch geahndet. Kurz vor Drittel ende konnte Gianluca Barnes  das 3 zu 1 erzielen.

Hoch Motiviert ging es in das zweite Drittel. Doch trotz großem Kampfeswillen wollte einfach kein weiteres Tor für die Wölfe fallen. Im Gegenteil der TSV Erding erhöhte in der 26. Minute auf 4 zu 1. Der daraufhin folgende Torwartwechsel für Marcel Paul kam Sean Nelson brachte auch nicht den erwünschten Erfolg, denn in der 26. Und 33. Minute schraubten die Hausherren das Ergebnis auf 6 zu 1. Doch das letzte Tor in diesem Drittel sollten wieder die Wölfe erzielen Niklas Kohler erzielte in der 39. Minute das 6 zu 2.

Im letzten Drittel hieß es alles oder Nichts und die Wölfe gaben Gas und erzielten in der43. Minute das 6 zu 3 durch Nicolas Magerl. Doch dieses Gas geben war mit diesen wenigen Spielern tödlich denn die Spieler waren Platt und so konnte die Mannschaft aus Erding bis zur 59. Minute kontinuierlich auf 11 zu 3 erhöhen. In der 59. Minute erhielt der EVW eine Strafzeit und die Heimmannschaft nahm zu diesem Überzahlspiel ziemlich Arrogant und Unsportlich den Torhüter zugunsten eines 6.ten Feldspielers heraus um dem EVW zu demonstrieren,  gegen euch können wir ohne Torwart spielen. Doch weit gefehlt, denn Lukas Oppolzer bestrafte diese Überheblichkeit bereits nach 7 Sekunden mit dem 11 zu 4.  Die Hausherren konnten in der Folge noch das 12 zu 4 erzielen.

Trotz der viel zu hohen Niederlage aufgrund der Ausfälle an diesem Wochenende geht die Mannschaft nun in den wohl Verdienten Weihnachtsurlaub und freut sich auf ein Wiedersehen im neuen Jahr.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Eure U20 des EV Bad Wörishofen

Tore für den EVW

Gianluca Barnes, Niklas Kohler, Nicolas Magerl, Lukas Oppolzer

Strafen

TSV Erding 34 + 10 Min    EVW 26 + 10 Min.