U20 Niederlage eindeutig zu hoch

 

EHC Straubing vs. EVW U20 am 10.11.2018

Ergebnis verzerrt Spielverlauf!!!!

Am gestrigen Samstag fuhren die Jungen Wölfe zum Nachwuchsteam des DEL Vereins nach Straubing. Leider musste das Wörishofener Team Verletzungs- und Krankheitsbedingt auf Torhüter Marcel Paul sowie Moritz Egger, Lukas Oppolzer, Nico Nieberle und Niklas Kohler verzichten.

Da mit dem EHC Straubing einer der Titelaspiranten der Bayernliga, kein leichter Gegner zu erwarten war stellte Trainer Stefan Drexl seine Mannen auf extreme Defensivarbeit ein. Bereits von der ersten Sekunde an merkte man die Stärke der Hausherren die sich im Minutentakt Großchancen erarbeiteten, doch das EVW Team hielt hervorragend dagegen und der überragend haltende Torhüter Sean Nelson hielten die Partie offen. Leider mußte das super kämpfenden EVW U20 Team in der 15 Minute das 0 zu 1 hinnehmen. Trotz einiger Konter, konnte das Ergebnis bis zur ersten Drittelpause nicht mehr ausgeglichen werden, und so endete das Drittel mit einem verdienten 0 zu 1 aus Wörishofener Sicht.

Die Hausherren waren wohl mit dem Spielstand nicht so ganz zufrieden und erhöhten im zweiten Drittel den Druck, doch die Gäste hielten bis zur 26. Minute weiterhin stark dagegen, erst durch einen Kapitalen Fehlpass konnten die Straubinger auf 2 zu 0 erhöhen. Jetzt musste ein Anschlusstreffer her und die Wölfe liefen Konter um Konter leider ohne erfolg. Und so kam es dass die Hausherren in der 40. Minute in Überzahl den 3 zu 0 Pausenstand herstellen konnten.

Im letzten Drittel mussten Tore her, wenn man hier irgend etwas mitnehmen will. Doch die Mannen aus der Kurstadt hatten nicht nur kein Glück sondern es kam auch noch Pech dazu. Bereits in der 43. Minute erhöhte Straubing auf 4 zu 0. Doch die Wölfe gaben nicht auf und erspielten sich weiterhin vielversprechende Chancen. Doch als in der 53. Minute das Glück total auf Straubinger Seite war, erzielten sie in nur 26 Sekunden das 5 und 6 zu 0. Das Spiel schien gelaufen doch die Hausherren wollten das Ergebnis weiter nach oben Schrauben und die Wölfe hatten richtig viel Arbeit dieses noch zu verhindern. Doch wieder ein unglücklicher Doppelschlag in der 58. Minute brachte den Hausherren den in dieser Höhe glücklichen aber verdienten 8 zu 0 Erfolg.

Strafen:
EHC Straubing 12 Min.  EVW 14 Min.