U20 Auf Niederlage folgt überlegener Sieg

EVW U20 vs. VER Selb am 19.01.2019

Wölfe verlieren gegen starke Selber!

(Thomas Paul) Am Samstag dem 19.01.2019 empfing das EVW U20 Team um Trainer Robert Macht den VER Selb. Trotz der großen Entfernung brachten die Gäste mit Gimmel, Worotnikow und dem Torhüter Baetge gleich drei Spieler ihrer aktuellen Oberliga Mannschaft mit.

Die ersten Minuten hielten die Wölfe sehr gut mit und erspielten sich ebenso gute Chancen wie der VER Selb, doch in der 7. Minute musste sich EVW Torhüter Marcel Paul das erste Mal geschlagen geben. Doch die Wölfe gaben nicht auf und erspielten sich Chance um Chance doch das Scheibenglück war heute nicht auf ihrer Seite oder sie scheiterten ein ums andere Mal am starken VER Torhüter Baetge. In der 18. Minute erhöhten die Selber auf 0 zu 2 mit dem es auch in die erste Pause ging.

Die Wölfe hatten sich für das zweite Drittel viel vorgenommen, doch bereits 29 Sekunden nach Wiederanpfiff erhöhten die Gäste auf 0 zu 3. Die Wölfe machten trotzdem immer weiter Druck und erspielten sich schöne Möglichkeiten doch immer wieder Endstation Baetge. Es kam wie es kommen musste in der 28. Minute das 0 zu 4 für Selb. Doch in der 31. Minute konnte Gianluca Barnes den Selber Keeper bezwingen und verkürzte auf 1 zu 4. In der Folge ging es hin und her doch beide Torhüter ließen in diesem Drittel keine weiteren Treffer mehr zu.

Im letzten Drittel hieß es alles oder nichts und die Wölfe liefen einen Angriff nach dem anderen. Doch mit einem Doppelschlag in der 45. und 46. Minute konnten die Gäste das Ergebnis auf 1 zu 6 Schrauben, trotz aller Bemühungen sollte kein weiterer Treffer mehr fallen und die Gäste nahmen die 3 Punkte mit nach Hause.

Tore für den EVW:

Gianluca Barnes

Strafen:
EVW 14 + 10 Min.  VER Selb 12 + 20 Min.

 

 

Starke Leistung in Miesbach

Nur einen Tag später reiste die U20 in den frühen Morgenstunden zum TEV Miesbach. Da das erste Aufeinandertreffen zu Saisonbeginn im Penaltyschießen entschieden werden musste, rechneten sich die Wölfe eine geringe Chance aus. Und so begann das erste Drittel auf Augenhöhe, und Trainer Robert Macht heizte seinen Jungs richtig ein und das mit Erfolg denn bereits in der 5. Minute konnten die Wölfe  durch Nicolas Magerl mit 0 zu 1 in Führung gehen. Und der Blendend aufgelegte EVW Torhüter Sean Nelson brachte die Hausherren an den Rand der Verzweiflung. Obwohl der TEV Miesbach in der 9. Minute ausgleichen konnte, war die Spielbestimmende Mannschaft die Mannen vom EVW.  In der 17. Minute konnte Sandro Lewalder den hoch verdienten Führungstreffer zum 1 zu 2 herstellen mit dem es auch in die erste Pause ging.

Im zweiten Drittel hieß die Devise „bloß nicht gleich wieder den Ausgleich kassieren „ und die Mannschaft tat alles dafür allen voran Sean Nelson. Und so dauerte es bis zur 34. Minute bis sich die Wörishofener Boys den Gegner zurecht gestellt hatten, und Lukas Oppolzer eröffnete das muntere Tore schießen mit dem 1 zu 3. Nur 3 Minuten später erhöhte wieder Nicolas Magerl mit dem 1 zu 4, und in der 39. Minute Gianluca Barnes zum 1 zu 5. Mit diesem Komfortablen Vorsprung ging es zum zweiten Pausentee.

Im letzten Drittel merkte man beiden Mannschaften die beiden Spiele an zwei Tagen an, doch Miesbach wollte es nochmal wissen, aber die Wölfe hatten alles im Griff und konnten in der 45. Minute sogar noch auf 1 zu 6 durch Markus Amberger erhöhen. Jetzt war das Spiel endgültig gelaufen und die Kurstädter brachten die drei Punkte ungefährdet und Souverän mit nachhause.

 

Tore für den EVW:

Nicolas Magerl (2), Sandro Lewalder, Lukas Oppolzer, Gianluca Barnes, Markus Amberger,

 

Strafen:
EVW 6+10 Min. TEV Miesbach 18 Min.

 

Ein Wiedersehen mit der U20 gibt es am Samstag dem 26.01.2019 gegen die Wanderers Germering in der Heimischen Arena.

Das Team freut sich auf möglichst viele Zuschauer