TSV Peißenberg vs. EVW Jugend am 10.02.2018

TSV Peißenberg vs. Jugend am 10.02.2018

EVW Jugend macht alles klar !!!!!!

(Thomas Paul) 23 Stunden nach dem Kräfteraubenden Spiel gegen den EV Lindau trat die Jugend zum entscheidenden Spiel beim Tabellen zweiten dem TSV Peißenberg an. Der Sieger dieses Spiels wird als Gruppenmeister in die Endrunde der jeweils 2 besten Mannschaften der 2 Gruppen einziehen.

Die Wölfe um Trainer Stefan Drexl und Torsten Oppitz starteten hoch motiviert in das Spiel gegen einen Gegner der mit allem was zu finden war antrat. Bereits in den ersten Minuten wurde klar, dass dieses Spiel auf Augenhöhe ausgetragen wird und wohl eins der besten Spiele dieser Liga werden wird. Die Wölfe waren heiß und legten los wie die Feuerwehr, aber auch der Gastgeber hatte einiges zu bieten, scheiterten doch immer wieder am überragenden EVW Torhüter Sean Nelson der sein bestes Spiel dieser Saison machte. Bei einem ständigen Auf und Ab fasste sich Bernhard Sprenzl ein Herz und Zog in der 15.Minute von der blauen Linie ab und Alexander Grandl fälsche diesen Hammer zur 0 zu 1 Führung unhaltbar ab. Mit sehenswerten Spielzügen aber ohne weitere Treffer ging es in die erste Pause.

Das zweite Drittel startete auf gleich hohem Niveau, und die Wölfe waren on Fire. Kein Vergleich zum Spiel am Vortag. Der starke Gastgeber, der Personell stark überlegen war hatte ein Problem was ihn schier zum verzweifeln brachte „ Endstation Sean Nelson“. Immer wieder tauchten die Wölfe gefährlich vor dem Peißenberger Tor auf und in der 31.Minute tankte sich Lukas Oppolzer durch und verlud den ebenfalls starken Torhüter der Peißenberger zur 0 zu 2 Führung unter tobenden Applaus der mitgereisten Fan´s aus Bad Wörishofen. Mit diesem Vorsprung ging es aufgrund starker Abwehrleistung und Teamwork in die zweite Drittelpause.

Noch 20. Spielminuten bis zum Supergau und der Druck der Gastgeber wurde stärker. Doch erst in der 51. Minute brachte die Personalstärke der Gastgeber den lang ersehnten Erfolg und sie konnten den 1 zu 2 Anschlusstreffer erzielen. Jetzt wurde es nochmal richtig hecktisch, die Peißenberger wollten den Ausgleich. Doch die Wölfe waren da anderer Meinung und nur 4 Minuten später stellte Alexander Grandl auf Zuspiel von Maximilian Bittner den alten Abstand zum 1 zu 3 wieder her. Clever spielende Wölfe ließen trotz allen Bemühungen der Gastgeber jetzt nichts mehr anbrennen und brachten den ersten Tabellenplatz uneinholbar sicher nach Hause in die Kurstadt.

Die Jungen Wölfe zeigten in beeindruckender Weise ihr können über die komplette Runde, welche am kommenden Sonntag dem 18.02.2018 um 13 Uhr in Pfronten abgeschlossen wird. Der Gruppensieg berechtigt zur Teilnahme an der Endrunde der besten 4 Landesligisten, welche in einer Runde mit Hin und Rückspiel ausgetragen wird und sicherlich hochkarätige Spiele hervorbringen wird. Da dieser Spielplan noch nicht bekannt ist, sowie die Teilnehmer, wird dieser sofort nach Bekanntgabe hier veröffentlicht. Start ist der 2.3.2018 bis 18.3.2018.

Das Team der Wölfe hoffen auch hier wieder auf die super Unterstützung der Fan´s und möglichst viel Zuschauer.

Tore für den EVW:

Alexander Grandl (2), Lukas Oppolzer

Strafen:

TSV Peißenberg  6 Min.  EVW 8 Min.

 

Login