Trainerduo komplett

Jürgen Schuhmaier

 

Als ersten Neuzugang der laufenden Saisonvorbereitung begrüßt der EVW Jürgen Schuhmaier als neuen Co-Trainer für die beiden Seniorenmannschaften und als Torwarttrainer für alle Vereinsteams. Der gebürtige Königsbrunner kam bereits jung in Kontakt mit dem schnellsten Mannschaftssport der Welt und begann mit zwölf Jahren seine Karriere beim ESV Königsbrunn, bei dem er alle Nachwuchsmannschaften durchlief. Nach einer zehnjährigen Pause fand er 2015 den Wiedereinstieg beim ESV Türkheim. Dort begegnete er als Torhüter auch das ein oder andere Mal den Wörishofener Wölfen, bevor er 2017 zum neugegründeten EV Königsbrunn zurückkehrte. Bis zur vergangenen Saison stand der heute 34-Jährige zwischen den Pfosten der Pinguine.

Bereits in seiner Türkheimer Zeit übernahm Jürgen das Torwarttraining des Eishockey-Nachwuchses und coachte ebenso in Königsbrunn die jungen Goalies bis zur U20 und ersten Mannschaft. Über den EV Königsbrunn kam so auch der Kontakt zum jetzigen EVW-Trainer Frank Kozlovsky zustande. „Im März habe ich dann den Anruf von Frank bekommen, ob ich Interesse hätte, sein Co-Trainer bzw. Torwarttrainer zu werden. Da habe ich sofort zugesagt.“

Am EV Wörishofen schätze er besonders die familiäre Atmosphäre, weshalb ihm der Wechsel nach weiteren Gesprächen mit Vereinsvorstand Marcus Schmidt und dem sportlichen Leiter Thomas Paul nicht schwerfalle. Beim ersten Sommertraining in der vergangenen Woche traf der neue Co-Trainer auch auf einige bekannte Gesichter aus seiner Zeit bei den Pinguinen, darunter Maxim Wilaschek, Franz Schmidt und Michael Wolf.

„Ich freue mich auf das Team und die Eiszeit“, äußert sich Jürgen über die kommenden Wochen und Monate, „die Vorbereitung läuft, die Trainingspläne stehen.“ Seine Hauptaufgabe werde hierbei – in enger Zusammenarbeit mit Head-Coach Frank – im gezielten Training mit den Torhütern und Verteidigern sowie deren Kollektivspiel liegen. Das Ziel des Trainer-Duos formuliert Jürgen klar: „Wir wollen ein Team formen, das vom Torhüter bis zum Stürmer aufstiegsrundentauglich ist.“