• Alle
  • 1 Mannschaft
  • 1b
  • Jugend
  • News

Vorbericht Wölfe KW 41 – 14.10.2021

Mit Vollgas in die neue Saison (Romy Busch) Motiviert bis in die Haarspitzen starten die Wölfe am kommenden Wochenende mit zwei Heimspielen in die neue Landesligasaison – fast ein Jahr nach dem coronabedingt vorzeitigen Abbruch der Spielzeit 2020/21. Am Freitag (15.10., Spielbeginn 20 Uhr) empfängt der EVW einen mittlerweile wohlbekannten Gast: Gegen die Crusaders aus

Wölfe vs. EV Fürstenfeldbruck Crusaders (8.10.2021) und vs. EV Dingolfing Isar Rats (10.10.2021)

Insgesamt geglückte Generalprobe für den EVW (Romy Busch) Zum vorletzten Vorbereitungsspiel der Wölfe traten am vergangenen Freitag nochmals die Crusaders aus Fürstenfeldbruck die Reise in die Kurstadt an. Vor dem Hintergrund des ersten Vorbereitungsspiels gegen den EVF, das die Wörishofer mit einem mühsamen 6:4-Sieg für sich entscheiden konnten, rechnete der EVW-Coach Markus Kiefl nochmals mit

Wölfe vs. ESV Buchloe – 26.09.2021

Erfolgreich trotz Niederlage (Romy Busch) Die Wölfe stecken weiterhin mitten in der Vorbereitung zur Landesliga-Saison 2021/22, die in dieser Saison ein wenig anders ausfällt in den bisherigen Saisons – was nicht zuletzt an den neuen Gesichtern in der Vorstandschaft, besonders aber dem neuen Trainer Markus Kiefl liegt, die gemeinsam für frischen Wind im Traditionsclub sorgen.

Wölfe vs. EV Fürstenfeldbruck Crusaders – 10.09.2021

Wölfe erkämpfen Sieg im ersten Vorbereitungs-Heimspiel (Romy Busch) Zum ersten Heimspiel der Saisonvorbereitung reiste am vergangenen Freitag der EV Fürstenfeldbruck in Bad Wörishofen an. In den vergangenen Saisons hatte es gegen die Crusaders einige brisante und kampfbetonte Partien gegeben, sodass trotz des freundschaftlichen Charakters ein spannendes Spiel zu erwarten war. Wie in das erste Vorbereitungsspiel

Wölfe vs. SC Forst Nature Boyz – 5.9.2021

Solider Start in die Vorbereitungsrunde (Romy Busch) Am vergangenen Sonntag bestritten die Wölfe unter der Leitung des neuen Trainers Markus Kiefl, der in den vergangenen Spielzeiten beim EV Fürstenfeldbruck unter Vertrag stand, ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen den Ligakonkurrenten SC Forst. 17 eishungrige Wörishofer reisten nach Peißenberg, darunter die vier neuen Stürmer Jannik Reuß, Michal Telesz,

Wölfe gegen Germering – 30.10.2020

(Romy Busch) Für das Corona-bedingt vorerst letzte Heimspiel begrüßte der EV Bad Wörishofen am vergangenen Freitag die Wanderers Germering in der heimischen Arena. Mit elf Punkten aus vier Spielen beanspruchen die gnadenlosen Wanderers derzeit den obersten Tabellenplatz für sich und reisten mit einem starken Kader in die Kurstadt. Dagegen konnten sich die Wölfe in der bisherigen

Vorbericht Wölfe KW 43 – 29.10.2020

(Romy Busch) Für die Wölfe geht es, bedingt durch die aktuellen Corona-Maßnahmen, ins vorerst letzte Spielwochenende der noch jungen Landesliga-Saison. Dabei treffen sie gleich zwei Mal auf den derzeitigen Tabellenführer EV Germering: Am Freitag (30.10.2020, Spielbeginn 20 Uhr) sind die „Wanderers“ zu Gast in der Arena Bad Wörishofen, sonntags (01.11.2020, Spielbeginn 18 Uhr) findet das

U17 gegen die SG ECDC Memmingen /VfE Ulm/Neu Ulm

Spiel gegen die SG ECDC Memmingen /VfE Ulm/Neu Ulm im Stadion der Devils in Ulm/Neu Ulm am 23.10.20 (G.Lechner) In der Arena der Devils fand am Freitag den 23.10.20 das dritte Landesligaspiel der U17 des EV Bad Wörishofen gegen die Spielgemeinschaft MM/UL/NU statt. Mit der derzeitigen Welle des Coronavirus war interessant wer derzeit die bessere

Wölfe gegen SC Reichersbeuern – 23.10.2020

(Romy Busch) Am vergangenen Freitag stand für die Wölfe das zweite Punktspiel gegen den SC Reichersbeuern in Bad Tölz auf dem Spielplan. Noch immer fehlen dem Wörishofer Kader krankheits- und verletzungsbedingt einige Spieler – darunter auch Neuzugang Daniel Vlach – sodass sich der EVW mit lediglich elf Feldspielern den bisher sehr starken Reichersbeurern stellen musste.

Vorbericht Wölfe KW 42

Romy Busch) Nach der schmerzhaften 0:4 - Niederlage im Auftaktspiel gegen den EV Fürstenfeldbruck vergangenen Sonntag begegnen die Wölfe am kommenden Wochenende gleich zwei starken Mannschaften. Am Freitag (23.10., Spielbeginn 19:30 Uhr) treten die Wölfe auswärts gegen den SC Reichersbeuern an, der sich zwar den derzeitigen Tabellenführern Germering Wanderers knapp (7:8) geschlagen geben musste, allerdings

Wölfe gegen EV Fürstenfeldbruck – 22.10.2020

(Romy Busch) Am vergangenen Sonntag reiste der EV Fürstenfeldbruck für das erste Punktspiel der Wölfe in Bad Wörishofen an. Krankheits- bzw. verletzungsbedingt musste der EVW auf einige wichtige Akteure verzichten, darunter Torhüter Andreas Nick, die Stürmer Franz Schmidt, Rudolf Herdt, Christoph Seitz und Johannes Scheitle sowie Verteidiger Simon Hassmann. Dafür konnte der Transfer zweier Kontingentspieler

U17 Super Saisonstart

Auftaktspiel am 10.10.20 in der Landesliga/Gruppe 1 der U17 in der neuen Saison 2020/21. EV Bad Wörishofen spielt gegen den EV Königsbrunn in Königsbrunn. (G.Lechner) Die mit 13+1 Spielern angetretene Mannschaft aus Wörishofen war gut vorbereitet und die Motivation auf dem Eis war auf jeden Fall zu sehen. Die Trainer Joachim Dzalbs und Stefan Drexl

Wölfe gegen EV Germering – 30.10.2020

(Romy Busch) Für das Corona-bedingt vorerst letzte Heimspiel begrüßte der EV Bad Wörishofen am vergangenen Freitag den EV Germering in der heimischen Arena. Mit elf Punkten aus vier Spielen beanspruchen die gnadenlosen Wanderers derzeit den obersten Tabellenplatz für sich und reisten mit einem starken Kader in die Kurstadt. Dagegen konnten sich die Wölfe in der

Wölfe vs ESV Türkheim – 9.10.2020

(Romy Busch)   Am vergangenen Freitag ging es für die Wölfe ins erste Vorbereitungsspiel zum benachbarten Bezirksligisten ESV Türkheim. Aufgrund einer zweiwöchigen Quarantäne konnten die Wörishofener erst fünf Eistrainings absolvieren – drei davon im heimischen Stadion – und mussten auch die ersten beiden Vorbereitungsspiele absagen. Für ihre blau-gelben Rivalen war es hingegen das vierte Spiel,

U17 gewinnt LEW Wettbewerb

Großer LEW Wettbewerb Dieses Jahr 2020 hat die U17 Nachwuchsmannschaft des EV Bad Wörishofen mit einem Videoclip mitgemacht und die hatten dabei auch richtigen Spaß.     Mit einem „herzlichen Glückwunsch“! Das Team hat ganze Arbeit geleistet. So eine tolle Bewerbung bekommen wir selten auf dem Tisch. Deshalb hat die Jury die U17 Eishockeymannschaft vom

Torjäger verlängert bei den Wölfen

Torjäger verlängert bei den Wölfen   Nach der Verlängerung von Lubomir Vaskovic vergangene Woche, haben die Verantwortlichen des EV Bad Wörishofen weiter positives zu vermelden: Franz Schmidt bleibt den Wörishofer Wölfen ein weiteres Jahr treu und schnürt seine Schlittschuhe weiterhin für die Kneippstädter.   In der abgelaufenen Saison 2019/2020 bildete die Reihe um Schmidt –

Vaskovic verlängert bei den Wölfen

Vaskovic verlängert bei den Wölfen   Mit der Verlängerung des slowakischen Außenstürmers, Lubomir Vaskovic, konnten die Verantwortlichen des EV Bad Wörishofen die erste Kontingentstelle für kommende Saison besetzen. Für den sportlichen Leiter, Thomas Paul, stand schnell fest, dass man alles daran setzen müsse, „Lubo“ in Bad Wörishofen zu halten. In seiner Debüt-Saison in Bad Wörishofen

Neuzugang in der Verteidigung

Timo Knopf wechselt aus Königsbrunn in die Kurstadt nach Bad Wörishofen     Mit der Verpflichtung des 22-jährigen Verteidigers Timo Knopf, hat die sportliche Leitung das fehlende Puzzleteil für die Verteidigung der Wölfe gefunden. Timo hat eine hervorragende Eishockey Ausbildung beim HC Landsberg genossen und ist über die Stationen ESV Burgau, EV Königsbrunn sowie dem

Routiniers verlängern bei den Wölfen

Mit den Verlängerungen von Andreas Walther, Simon Hassmann und Simon Steiner kann die sportliche Leitung auf drei wichtige Stützen in der Verteidigung bauen.   Andreas Walther geht beim EV Bad Wörishofen nunmehr schon in seine 11. Saison als Verteidiger. Die Nummer 33 hat das Eishockey in Kaufbeuren erlernt und durchlief dort alle Nachwuchsmannschaften bis hin

Verteidigung der Wölfe nimmt Form an

Verteidigung der Wölfe nimmt Form an   Bei den Wölfen Bad Wörishofen laufen derzeit trotz der heißen Temperaturen die Vorbereitung für die Eissaison 2020/21 auf Hochtouren: Gleich vier Verteidiger haben in der vergangenen Woche ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. Mit Eric Schönberger, Kilian Weidinger, Jos Busch und Moritz Egger hat man vier junge

Neuer Jugendleiter beim EVW

Neuer Jugendleiter beim EVW     Mit sofortiger Wirkung übernimmt der  33 jährige Philipp Appel die Aufgaben des Jugendleiters beim EVW und entlastet somit den Sportlichen Leiter Thomas Paul sowie den Vereinsvorstand Marcus Schmidt. Die Vereinsführung freut sich sehr über den Zuwachs im Team. Mit Philipp kommt ein hoch motivierter  und mit vielen Ideen ausgestatteter

Trainerduo komplett

  Als ersten Neuzugang der laufenden Saisonvorbereitung begrüßt der EVW Jürgen Schuhmaier als neuen Co-Trainer für die beiden Seniorenmannschaften und als Torwarttrainer für alle Vereinsteams. Der gebürtige Königsbrunner kam bereits jung in Kontakt mit dem schnellsten Mannschaftssport der Welt und begann mit zwölf Jahren seine Karriere beim ESV Königsbrunn, bei dem er alle Nachwuchsmannschaften durchlief.

Torhüter-Trio bleibt in Wörishofen.

Mannschaft 12.06.2020 – Torhüter-Trio bleibt in Wörishofen   (Romy Busch) Der EVW freut sich, auch in der kommenden Saison auf sein Torhüter-Trio der ersten Mannschaft, bestehend aus Ercan Kumru, Andreas Nick und Michael Wolf, zählen zu können.   Michael Wolf, der erst im letzten Jahr zum Team hinzugestoßen ist, verletzte sich leider gleich in der

Gründung einer zweiten Seniorenmannschaft und Abmeldung der U20

EVW 11.6.2020 – Gründung einer zweiten Seniorenmannschaft und Abmeldung der U20 (Romy Busch) Ab der Saison 2020/2021 wird es im Seniorenbereich des EVW eine zweite Mannschaft geben. Mit dieser 1b möchten der Vereinsvorstand und die sportliche Leitung dem Nachwuchs aus der bisherigen U20 den Einstieg in die Senioren-Landesliga über die Bezirksliga erleichtern. Auch einige junge

Vertragsverlängerung von Trainer Frank Kozlovsky

(Romy Busch) Im vergangenen Dezember kam Frank Kozlovsky zu den Wölfen – damals noch als Verstärkung für die Defensive. Nachdem der vorherige Trainer sein Engagement beim EVW Mitte Januar dieses Jahres aus privaten Gründen beenden musste, kam der Vorstandschaft der junge, talentierte Verteidiger in den Sinn, der mit seiner spielerischen und technischen Versiertheit überzeugen konnte.