Nach holprigem Start siegen die Wölfe deutlich gegen die Nature Boys

Nach holprigem Start siegen die Wölfe deutlich gegen die Nature Boys

Das letzte Vorbereitungsspiel in der heimischen Arena ging mit dem SC Forst gegen einen Liganachbarn. Gleich zu Beginn nutzte Christoph Seitz (2.) ein Zuspiel von Alexander Schönberger und überraschte Markus Kieslich im Gäste Tor. Doch nur 30 Sekunden später rutschte die Scheibe durch die Fanghand von Ercan Kumru, nachdem Andreas Krönauer (3.) den Gegenangriff mit Elias Breidenbach abschloss. Der SC Forst, gepuscht von dem mitgebrachten Fanclub, nutzte die erste Überzahl durch Manfred Guggemoos zur Führung. Das brachte die Wölfe aus dem Tritt, obwohl oder gerade weil die Mannschaft an diesem Abend erstmals mit vier Reihen agieren konnte. Die Gäste legten schnell durch Daniel Ebentheuer (13.) und Martin Burger (14.) zum 1:4 nach. Wachgerüttelt, spielten die Wörishofer nun konzentrierter und der nächste Bully von Johannes Scheitle galt als Vorbereitung zum Anschlusstreffer nur neun Sekunden später über Patrick Münch verwandelte Franz Schmidt (15.). Die nächsten beiden Treffer landete Patrick Münch (17.+ 19.) im Powerplay zunächst durch einen Lupfer um dann nach Passspiel durch Felix Gleissner und Alexander Schönberger zu verwandeln. So gingen beide Teams mit einem 4:4 in die erste Pause.

Zu Beginn des zweiten Drittels erhöhte sich das Tempo der Wölfe deutlich und man fand besser ins Spiel. Ein weiteres Tor in Überzahl verwandelte Danny Scholz (25.) und Patrick Münch (39.) gelang sein dritter Treffer nach Vorarbeit von Dustin Vycichlo. Im Schlussdrittel legten die Wölfe mit Alexander Schönberger (47.), Marco Fichtl (50.) und letztlich trotz Unterzahl Dominic Weis (59.) zum 9:4 Endstand nach.

Den letzten Test bestreiten die Wörishofer am Sonntag in Freising um dann am kommenden Freitag in die Punktrunde gegen des TSV Farchant im Garmischer Stadion zu starten. Am Sonntag dem 14. Oktober folgt das erste Heimspiel der Vorrunde in der Wörishofer Arena erneut gegen die Forster Nature Boys.

 

Strafen:

Bad Wörishofen 8

Forst 8