Kleinschüler Wölfe vs. ERC Sonthofen am 29.01.2017

Kleinschüler arbeiten sich auf der Tabelle nach vorne.

(Bernd Tometschek) Nachdem die Kleinschüler vergangenen Samstag die Donau Devils in Ulm mit 2:19 besiegt hatten, ging es Tags darauf am Sonntag den 29.01.2017 in Bad Wörishofen direkt weiter mit dem Spiel gegen den ERC Sonthofen. In den Köpfen der Spieler schwirrte noch das deutliche Ergebnis des Vortages umher. Kamil Drimal, der Trainer der Kleinschüler ermahnte das Team gleich zu Beginn in der Kabine das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, da mit dem ERC Sonthofen ein deutlich besser besetztes Team wartet.

Das Spiel begann sehr konzentriert von beiden Seiten. Keine der Mannschaften wollte einen Fehler machen und hinten dicht halten. Dies gelang allerdings nur den Wölfen. Als bei dem ersten Durchbruch eines Wölfe Stürmers der Sonthofer Verteidiger sich nur noch mit einem Foul zu helfen wusste, nutzten die Wölfe die erste Überzahlsituation in der 3.Minute direkt aus und stellten die Toranzeige auf 1:0. In der 8.Minute erkämpften sich die Wölfe das 2:0. Chancen hüben wie drüben, mit ein wenig Vorteilen auf Seiten der Wölfe sollten den Rest des Drittels bestimmen. Keines der Teams schaffte es jedoch den Puck nochmal über die Linie zu bringen. Die ersten 20. Minuten endeten somit 2:0.

Im zweiten Drittel neutralisierten sich beide Mannschaften zu Beginn. Erst die 27.Minute mit einem sehenswerten Alleingang zum 3:0 und direkt danach ein Lattenknaller rüttelten unsere Spieler wach. Nun wurde Sonthofen im eigenen Drittel förmlich eingeschnürt. Zählbares wurde daraus leider nichts mehr und es ging mit 3:0 in die Kabine.

Das 3.Drittel sollte wie Tags zuvor wieder ein Torfestival bringen. Das 4:0 fiel bereits nach 11 Sekunden. Eine fast vier minütige Unterzahl überstanden die Kleinschüler danach schadlos und  direkt danach wurde der Turbo gezündet. Ab der 48.Minute fielen die Tore wie am Fließband. Teils im Minutentakt wurde Tor um Tor bejubelt. Teils schöne Kombinationen, super eingeleitete Konter und Kampf des ganzen Wolfsrudels sollten das perfekte Wochenende mit 12:0 abschliessen.

Somit wurde dieses Doppelwochenende mit sage und schreibe 31:2 Toren und 4 Punkten beendet, wodurch sich die Kleinschüler auf Rang 4 der Tabelle vorarbeiteten.

Am Sonntag den 05.02.2017 um 12 Uhr gehts im Wolfsbau weiter mit dem Spiel gegen die Donau Devils aus Ulm.

Tore:
1:0 3.Min

2:0 8.Min

3:0 27.Min

4:0 41.Min

5:0 48.Min

6:0 51.Min

7:0 53.Min

8:0 54.Min

9:0 55.Min

10:0 56.Min

11:0 57.Min

12:0 57.Min