EVW Jugend vs. TSV Peißenberg

EVW Jugend vs. TSV Peißenberg am 18.03.2018

Erfolgreicher Saisonabschluss trotz Niederlage!

(Thomas Paul) Am Sonntag dem 18.03.2018 kam es zum letzten Spiel der Landesliga Endrunde zwischen dem EVW und dem TSV Peißenberg. Die Jungen Wölfe standen bereits als neuer Landesligameister fest aber für die Gäste ging es noch um den Vizemeister Titel. Nicht ganz einfach für das Trainergespann Stefan Drexl und Torsten Oppitz ihr Team nochmals zu Höchstleistungen zu bringen.

Als das erste Drittel begann merkte man sofort Peißenberg will dieses Spiel für sich entscheiden. Ganz im Gegenteil zu den Wölfen die dieses Kräftemessen auf die leichte Schulter nahmen. Und so erzielten die Gäste bereits in der 5.Minute den Führungstreffer zum 0:1. Jetzt wurden die Hausherren etwas Wachgerüttelt und gaben mehr Gas, so erzielte in der 9. Minute Alexander Wandinger den Ausgleich und in der 13. Minute gingen die Wölfe durch Maximilian Bittner mit 2:1 in Führung. Doch der Schlendrian kehrte wieder ein, so dass der TSV Peißenberg in der 16.Minute den Ausgleich und gleichzeitigen Pausenstand herstellen konnte.

Immer noch im Schlafmodus startete das zweite Drittel, und bereits in der 23.Minute gingen wieder die Gäste in Führung. Die Wölfe erspielten sich zwar einige hochkarätige Chancen doch diese wurden allesamt durch den wirklich sehr starken Torhüter aus Peißenberg vereitelt. In der 30. Minute wechselte der EVW seinen Torhüter, welches vor dem Spiel abgesprochen war, für Sean Nelson kam Marcel Paul, doch auch dieses änderte nichts an der Spielweise der Wölfe. Und wie es immer so ist, wenn du vorne nichts triffst bekommst du hinten eins. 17 Sekunden vor der zweiten Drittelpause erhöhten die Gäste auf 2:4.

Im letzten Drittel hieß es jetzt nochmal alles geben, kann doch nicht sein dass man in dieser Endrunde ein Spiel verliert. Doch es sollte so kommen. Denn  der Gästetorhüter machte alle Chancen der Wölfe zu Nichte und in der 49. Minute erhöhte der TSV Peißenberg auf 2:5. Die Wölfe erhöhten nochmal die Schlagzahl, welches aber nichts zählbares mehr brachte. In der 59. Minute kam es unnötiger Weise zu einem Zusammenprall eines Wörishofener Spielers mit einem Peißenberger, welches korrekter Weise mit einer 5+ Matchstrafe wegen Check gegen den Kopf und Nackenbereichs gegen den EVW bestraft wurde. Leider verletzte sich der Peißenberger Spieler sehr stark, der EVW wünscht diesem Spieler eine schnelle und unkomplizierte Genesung. Das Spiel war gelaufen, der TSV Peißenberg hat verdient mit 2:5 gewonnen. Der EVW gratuliert zum Vizemeister Titel.

Tore für den EVW:

Alexander Wandinger, Maximilian Bittner

Strafen:
EVW 23.Min + Matchstrafe   TSV Peißenberg 13 + 20 Min

Jetzt geht’s in die lang ersehnte Sommerpause, in der sich die vielen Wörishofener Verletzten auskurieren können.

Das Team bedankt sich u.a. bei:
allen Fans, den Eltern für die geleistete Arbeit, ihren Trainern Stefan Drexl, Robert Linke und Torsten Oppitz, dem Zeitnehmer-und Punkterichterteam, dem EVW, den Trainern Andreas Schweinberger und Steve Barnes , der Firma Microflow GmbH und allen anderen die hier nicht namentlich erwähnt sind.

                             Danke

IMG-20180318-WA0005