6 Punkte Wochenende der U20

 

EVW U20 vs. EC Bad Tölz II am 12.10.2018

Wölfe machen es spannend!!!!

(Thomas Paul) Am Freitag empfing das EVW U20 Team um ihren ehemaligen und neuen Trainer Stefan Drexl der mit sofortiger Wirkung Marcel Novotny ablöst um 20 Uhr den EC Bad Tölz zum zweiten Mal in dieser Saison.

Hoch Motiviert gingen die Wölfe nach nur zwei Trainingseinheiten mit dem neuen Coach in diese Partie. Und bereits in der zweiten Minute erzielte Sandro Lewalder das 1 zu 0. Als in der 3. Minute Nicolas Magerl das 2 zu 0 markierte, war die Euphorie so groß das man plötzlich in alte Muster zurück viel, welches die Gäste prompt bestraften. Denn durch dumme Faul´s der Wölfe konnten die Tölzer in der 6. und 7. Minute den Ausgleich herstellen. Jetzt war das Spiel plötzlich wieder total offen und immer wieder mussten beide Torhüter, auf Seiten des EVW Marcel Paul, ihre Mannschaft vor einem Rückstand retten. So ging es mit einem 2 zu 2 in die erste Pause, in der Trainer Drexl einiges zu sagen hatte.

Das zweite Drittel begann ganz anders als gewollt, die Gäste gingen bereits in der 22. Minute mit 2 zu 3 in Führung. Die Wölfe brauchten ewig um richtig in Fahrt zu kommen, doch in der 28. Minute hatten sie sich gefangen und das muntere Tore schießen begann. Sandro Lewalder erzielte den lang ersehnten Ausgleich und in der 35. Minute erzielte Nico Nieberle die 4 zu 3 Führung. Nur 11 Sekunden später erhöhte wieder Sandro Lewalder auf 5 zu 3. Als in der 37. Minute Benjamin Eger auf 6 zu 3 erhöhte schien die Sache gelaufen zu sein, denn nur 1 Minute später brachte Lukas Oppolzer die Scheibe zum 7 zu 3 Pausenstand im gegnerischen Tor unter.

Im letzten Drittel hieß es nur noch Ergebnis verwalten, doch trotz der Warnung des Trainers nahmen  die Wölfe sie Sache wohl sehr locker. Die Gäste wollten es nochmal wissen und erhöhten vor allem die Härte in diesem Spiel, welches plötzlich von unzähligen Strafzeiten überschattet war. Als in der 47. Minute ein EVW Spieler nach einem bösen und unnötigen Faul, eine schwere Verletzung hin nehmen musste, brachte das die Wölfe ziemlich aus dem Konzept und die Tölzer konnten in der 54. und 55. Minute auf 7 zu 5 verkürzen. Jetzt wurde es nochmal richtig heiß auf dem Eis, doch eine sehr gute Torwartleistung und sehr gute Defensivarbeit brachte die Gäste zum verzweifeln. 5 Sekunden vor dem Ende schafften es die Tölzer das 7 zu 6 zu erzwingen welches aber aus Sicht der Gäste zu spät kam. Ein verdienter Arbeitssieg der Wölfe.

Das EVW U20 Team bedankt sich auf diesem Wege bei Marcel Novotny für seine geleistete Arbeit.

 

Tore für den EVW:

Sandro Lewalder (3), Nicolas Magerl, Nico Nieberle, Benjamin Eger, Lukas Oppolzer

Strafen:
EVW 24 Min.  EHC Bayreuth 51 Min.+ Matchstrafe

 

 EVW U20 vs. EHC Bayreuth am 13.10.2018

Da war doch noch ne Rechnung offen!!!!

Nur 20 Stunden später empfing das EVW U20 Team auch zum zweiten Mal den EHC Bayreuth.

Da man beim ersten Aufeinandertreffen nach Penalty schießen den kürzeren zog, wollten die Wölfe diesmal in der regulären Spielzeit alles klar machen, doch der EHC Bayreuth hatte wohl den gleichen Gedanken und überraschten Sean Nelson im EVW Tor bereits in der 3. Minute und gingen mit 0 zu 1 in Führung. Trotz intensivster Bemühungen der Wölfe gelang der Ausgleich nicht und zu allem Überdruss zogen die Gäste in der 17. Minute auf 0 zu 2 davon. Erst als Kapitän Lukas Oppolzer in der 18. Minute den 1 zu 2 Anschlusstreffer erzielte ging sowas wie ein Ruck durch die Mannschaft.

Das zweite Drittel gestalteten die Wölfe viel besser und konnten bereits in der 23. Minute den Ausgleich durch Benjamin Eger erzielen. Doch nach einigen schönen Spielzügen auf beiden Seiten gingen die Gäste in der 27. Minute wieder mit 2 zu 3 in Führung. Jetzt hatten die Hausherren endgültig die Nase voll und drehten mächtig an der Gasschraube, diesmal jedoch ohne die Defensivarbeit zu vernachlässigen, und so konnten sie in der 28. Minute bereits den erneuten Ausgleich durch Lukas Oppolzer erzielen und gingen nur zwei Minuten später durch Elias Gilg erstmals in Führung. In der 34. Minute trug sich auch Niklas Kohler mit dem 5 zu 3 in die Torschützenliste ein. Mit diesem Vorsprung ging es in die zweite Pause.

Diesmal hörte man den Worten des Trainergespanns Stefan Drexl und Steve Barnes wohl besser zu, denn der Fokus lag auf der Defensive was die Mannschaft auch im letzten Drittel hervorragend umsetzte. Und wenn’s hinten funktioniert klappt’s vorne auch denn Jos Busch erhöhte in der 44. Minute auf 6 zu 3.  Sicher runter spielen hieß jetzt die Devise und wenn’s geht mach ma vorne noch eins dachte sich zumindest Elias Gilg und stellte in der 56. Minute den verdienten 7 zu 3 Endstand her.

6 Punkte Wochenende „Alles richtig gemacht“.

 

Tore für den EVW:

Elias Gilg (2), Lukas Oppolzer (2), Benjamin Eger, Niklas Kohler, Jos Busch

Strafen:
EVW 8 Min. EHC Bayreuth 8 Min.

Am kommenden Wochenende bestreitet die U20 gleich zwei Auswärtsspiele beim VER Selb bevor das Team ein Spielfreies Wochenende hat.

Ein Wiedersehen gibt es am Freitag dem 2.11.2018 gegen den 1. EV Weiden und am Sonntag dem 4.11.2018 gegen den ESC Dorfen in der Heimischen Arena.

Das Team freut sich auf möglichst viele Zuschauer